Infos anfordern

Studiengebühren und Finanzierung

Wir bieten Ihnen duale Studienprogramme an einer privaten Hochschule mit intensiver Betreuung, privater Atmosphäre, kleinen Studiengruppen und moderner Ausstattung.

Dafür fallen monatlich Studiengebühren an, die in der Regel durch das Praxisunternehmen getragen werden.

Neben der Zahlung der Studiengebühren durch den Praxisbetrieb erhalten Sie von vielen Unternehmen zusätzlich eine Vergütung. Die Höhe der Praktikumsvergütung ist je nach Studiengang und Praktikumsbetrieb unterschiedlich. Unsere Studienberater stehen Ihnen bei Ihren Fragen zur Studienfinanzierung gern in einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Studiengebühren Bachelor – Dual

Studienort Bad Honnef, Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Hannover, München und Nürnberg

  Ab WS 2017
1. Studienjahr (1. + 2. Semester) 599 Euro pro Monat
2. Studienjahr (3. + 4. Semester) 659 Euro pro Monat
3. Studienjahr (5. + 6. Semester) 679 Euro pro Monat
4. Studienjahr (7. Semester) 699 Euro pro Monat

Studienort Bad Reichenhall und Erfurt

  Ab WS 2017
1. Studienjahr (1. + 2. Semester) 529 Euro pro Monat
2. Studienjahr (3. + 4. Semester) 579 Euro pro Monat
3. Studienjahr (5. + 6. Semester) 619 Euro pro Monat
4. Studienjahr (7. Semester) 639 Euro pro Monat

Studienort Bremen – Studiengang Logistik

  Ab WS 17
1. – 6. Semester 695 Euro pro Monat

Studiengebühren Master – Dual

Studienort Düsseldorf und München

  Ab WS 17
1. Studienjahr (1. + 2. Semester) 599 Euro pro Monat
2. Studienjahr (3. + 4. Semester) 659 Euro pro Monat
3. Studienjahr (5. Semester) 679 Euro pro Monat

Finanzierungsoptionen

Ihre Studiengebühren werden durch Ihr Praxisunternehmen gezahlt und Sie erhalten in der Regel eine Ausbildungsvergütung. Damit Sie aber alle Kosten rund um ein Studium decken können, haben wir hier noch weitere Optionen für Sie zusammengefasst:

BAföG

Als Studierender der IUBH Duales Studium sind Sie BAföG berechtigt. Erkundigen Sie sich beim für die IUBH zuständigem Studentenwerk Bonn, ob Sie eine Unterstützung in Anspruch nehmen können. Die Chancengleichheit im Bildungswesen soll gefördert werden und Studierende die Möglichkeit erhalten, die Kosten eines Studiums zumindest anteilig finanziert zu bekommen. Mehr Infos unter www.das-neue-bafoeg.de oder über die kostenlose Info-Hotline 0800 – 22 36 341.

Studentenwerk Bonn, Amt für Ausbildungsförderung
Nassestraße 11, 53113 Bonn
Tel: 0228-735086, E-Mail: bafoeg@studierendenwerk-bonn.de
Website: http://www.studentenwerk-bonn.de/bafoeg/ansprechpartner/

TIPP nutzt vorab: www.bafoeg-rechner.de

Kindergeld

Für alle Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres besteht in Deutschland Anspruch auf Kindergeld. Auch darüber hinaus kann beispielsweise während eines Studiums, unter bestimmten Bedingungen das Geld weiter gezahlt werden.

Studienkredite

Studienkredite gibt es seit 2005 und sie sind mittlerweile eine sehr gute Möglichkeit, um die eigene Ausbildung bzw. das Studium zu finanzieren. Die Kredite werden nur für Ausbildungs- und Studiumszwecke vergeben und sind speziell auf die Bedürfnisse und Gegebenheiten von Studierenden ausgelegt. Ein Bildungskredit wird meist ohne weitere Sicherheiten gewährt, da mit dem erwarteten Verdienst nach Abschluss des Studiums kalkuliert wird. Beispiele sind der KfW-Studienkredit oder DKB-Studentenbildungsfonds.

www.studienkredit.de

Stipendien

Viele Organisationen fördern motivierte Studenten. Meist setzen sie ein gewisses gesellschaftliches Engagement der Bewerber voraus. Eine Übersicht gibt es unter www.studieren.de oder www.mystipendium.de.

Bildungsfonds

Bildungsfonds werden privatwirtschaftlich angeboten. Die finanzielle Unterstützung bezieht sich dabei auf Lebenshaltungskosten, Studiengebühren und Auslandsaufenthalte. Die Rückzahlungskonditionen werden individuell vereinbart und anhand der zu erwartenden Verdienstentwicklung festgesetzt. Zinsen und Tilgung entfallen bei Bildungsfonds gänzlich, außerdem ist die maximale Rückzahlung nach oben begrenzt.

 

Weitere Tipps zur Studienfinanzierung finden Sie unter

Weitere Informationen

Bewerbung und Zulassung
Onlinebewerbung
10 gute Gründe