Infos anfordern

Erste Fachtagung der Sozialen Arbeit am Standort Hamburg

Am 21. Juni 2018 fand erstmalig eine wissenschaftliche Fachtagung am Standort Hamburg der IUBH statt. Das interdisziplinäre Thema der Tagung „Jenseits der Ordnung? – Herausforderung im Umgang mit systemangrenzenden Jugendlichen zwischen Straffälligenhilfe, Psychiatrie und Jugendhilfe“ zog ein interessiertes Fachpublikum von 120 Teilnehmern an, die sich im größten Saal am Campus in der AlsterCity einfanden.

Entsprechend des Tagungsthemas waren sowohl Vertreter der Jugendhilfe, der Kinder- und Jugendpsychiatrie, der Staatsanwaltschaften und des Justizvollzuges anwesend. Begrüßt wurden die Teilnehmer von der Standortleitung Ines Schaar sowie der Tagungsorganisatorin Bärbel Bongartz, Professorin für Kriminologie in der Sozialen Arbeit an der IUBH. Die Vorträge wurden jeweils im Tandem von zwei Referenten zu verschiedenen Fragen des Umgangs mit systemangrenzenden Jugendlichen gehalten. Dabei vertrat ein Referent jeweils die Praxis- und der andere die wissenschaftliche Seite. Wesentliches Ziel der Tagung war das Zusammenbringen von Experten verschiedener Fachrichtungen und deren Sichtweisen: Kinder- und Jugendpsychiatern, Sozialarbeitern, Pädagogen, Mitarbeitern des Strafvollzugs sowie Juristen.

Die Teilnehmer waren durchweg zufrieden und fühlten sich vom Team des Standortes professionell und charmant versorgt. Die Mittags- und Kaffeepausen konnten so für anregende Gespräche genutzt werden.

<< Zur News Übersicht