MENUMENU
MENUMENU

Integration und Migration (DLBSAIUM01)

Kursnummer:

DLBSAIUM01

Kursname:

Integration und Migration

Gesamtstunden:

150 h

ECTS Punkte:

5 ECTS

Kurstyp: Pflicht

Kursangebot : WS, SS

Course Duration : Minimaldauer 1 Semester

Zugangsvoraussetzungen:

Keine

Kurskoordinator(en) / Dozenten / Lektoren:

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Bezüge zu anderen Modulen:

Siehe Modulbeschreibung

Beschreibung des Kurses:

Die Studierenden erlangen in diesem Kurs Kenntnisse, inwiefern Wanderungsbewegungen von Menschen, Sozialgruppen und Völkern aus historischer Perspektive als normal gelten können und Teil menschlicher Sozialgeschichte sind, lernen zwischen Vertreibung, Flucht und anderen Formen der Aus- und Einwanderung aus sozialen, religiösen, politischen oder ökonomischen etc. Gründen sowie deren Ursachen und Wirkungen zu unterscheiden. Im Kurs werden die dafür nötigen Begriffsklärungen vorgenommen und deren kontextabhängige Verwendung eingeübt sowie grundlegende Kenntnisse über Träger und Akteure im Blick auf Migration und Integration vor ihrem gesellschaftlichen, staatlichen und rechtlichen Hintergrund geschult. Abgerundet wird dieser Kurs mit konkreten Fällen, die Ansatzpunkte und Handlungsweisen zeitgemäßer Sozialer Arbeit in drei Perspektiven (siehe Modulziel und Kursinhalt) deutlich machen.

Kursziele:

Nach der Teilnahme an diesem Kurs können Studierende

  • internationale Migrationsphänomene erläutern sowie Wanderungsformen und -gründe umreißen.
  • aus Migration herrührende bzw. damit verbundene soziale Probleme bzw. Probleme der Lebensführung von Einzelnen, Familien und Minderheiten veranschaulichen.
  • Institutionen, Akteure und Strukturen kennen und beschreiben, die Leistungen bzw. Hilfen für Menschen bzw. Familien mit Migrationshintergrund anbieten.
  • Verfahren und Methoden für die Flüchtlings- und Migrantenbetreuung und -beratung theoretisch aneignen und anwendungsbezogen diskutieren.
  • ein interkulturelles und interreligiöses Berufsverständnis und entsprechende fachliche Haltung entwickeln und diesbezügliche professionelle Handlungskompetenzen selbstreflexiv erarbeiten.

Lehrmethoden:

Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online-)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.

Inhalte des Kurses:

1 Wanderungsbewegungen in historischer und aktueller Perspektive – Flucht versus Aus- bzw. Einwanderung –, politische, religiöse, psychosoziale und ökonomische sowie umweltbedingte Ursachen, Ziele und Wirkungen

2 Gesetzlicher Rahmen (Aufenthalts- und Bleiberecht, Arbeitserlaubnis, Staatsbürgerschaft, Familiennachzug etc.) – Gastarbeiter, geduldete Minjobber, GreenCard-Ingenieure, neue Staatsbürger u. a. sowie deren Angehörige

3 Institutionensetting, Akteure und Initiativen (staatlich, non-profit, privat etc.)

4 Soziale Arbeit – Konkrete Ansatzpunkte und Methoden in der Arbeit mit Einwandernden, Flüchtlingen und Rückkehrwilligen; Exkurs: Auswandererarbeit

5 Soziale Arbeit – Konkrete Ansatzpunkte in der Koordination und Motivation Berufstätiger und Ehrenamtlicher in der Flüchtlingsarbeit

6 Soziale Arbeit – Konkrete Ansatzpunkte in der soziopolitischen Arbeit in der aufnehmenden Gesellschaft (hier insbesondere im Verständnis „Soziale Arbeit gegen Ablehnung“, Soziale Arbeit mit Radikalen und Populisten)

Literatur:

• Otto, M. (2015): Zwischen lokaler Integration und regionaler Zugehörigkeit. Transnationale Sozialräume oberschlesienstämmiger Aussiedler in Nordrhein-Westfalen. transcript, Bielefeld. ISBN-13: 978-3837632675.
• Schrader, I. et al. (Hrsg.) (2015): Vielheit und Einheit im neuen Deutschland. Leerstellen in Migrationsforschung und Erinnerungspolitik. Brandes & Apsel, Frankfurt a. M. ISBN-13: 978-3955581602.
• Schweitzer, F. (Hrsg.) (2015): Kulturell und religiös sensibel? Interreligiöse und interkulturelle Kompetenz in der Ausbildung für den Elementarbereich. Waxmann, Münster. ISBN-13: 978-3830932598.

Prüfungszugangsvoraussetzung:

• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation

Prüfungsleistung:

Klausur, 90 Min.

Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150

Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30