MENUMENU
MENUMENU

Integration und Migration (DLBSAIUM)

sozial

Modulbezeichnung: Integration und Migration

Modulnummer:

DLBSAIUM

Semester:

--

Dauer:

Minimaldauer 1 Semester

Modultyp:

Pflicht

Regulär angeboten im:

WS, SS

Workload: 150 h

ECTS Punkte: 5

Zugangsvoraussetzungen:

Keine

Unterrichtssprache:

Deutsch

Kurse im Modul:

Workload:

Selbststudium: 90h
Selbstüberprüfung: 30h
Tutorien: 30h

Kurskoordinatoren/Tutoren::

Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System

Modulverantwortliche(r):

Dr. Thomas Neunert

Bezüge zu anderen Programmen:

• Bachelor Soziale Arbeit (FS)
• Bachelor Soziale Arbeit (DS)

Bezüge zu anderen Modulen im Programm:

• Sozialgeschichte, Philosophie, Ethik
• Berufsfeldentwicklung

Qualifikations- und Lernziele des Moduls:

In der Sozialen Arbeit stellt die Begleitung, Beratung, Bildung und Förderung von in die deutsche Gesellschaft zugewanderten Neubürgerinnen und -bürgern ein in den letzten Jahrzehnten wachsendes Tätigkeitsfeld dar. In diesem Modul bearbeiten die Studierenden anhand von historischen und aktuellen Beispielen die Frage, ob Wanderungsbewegungen Seltenheitscharakter haben oder kulturgeschichtliche Norm sind, was sie kennzeichnet, auslöst und inwieweit diese Bewegungen Wandernde und aufnehmende Gesellschaft kurzfristig, mittelfristig und langfristig in sozioökonomischer, ethno-religiöser und psychosozialer Hinsicht beeinflusst. Letztendlich besteht das Lernziel darin, nachzuvollziehen, wie Soziale Arbeit diese Impulse als Disziplin praxiswissenschaftlich aufgreift, wie sie in diesem Arbeitsfeld konkret in den oben genannten vier Dimensionen methodisch tätig ist und welche Schnittstellen mit anderen Bereichen auftreten.

Lehrinhalt des Moduls:

1. Völkerwanderungen und Flüchtlingsbewegungen zwischen Altertum und Gegenwart (Überblick)
2. Begriffsklärungen: Exklusion, Emigration/Immigration, Integration (nicht „Inklusion“)
3. (Aus-/Ein-)Wanderung versus (Zu-)Flucht – politische, religiöse, psychosoziale und ökonomische Ursachen und Wirkungen
4. Integration durch Arbeit (Bsp. frühere „Gastarbeitende“ und über Green Card Einwandernde), Integration durch Bildung und staatliche Sozialprogramme – SWOTs
5. Träger und Akteure in der Einwanderer- und Flüchtlingsarbeit (inkl. rechtlicher Bestimmungen)
6. Soziale Arbeit – Konkrete Ansatzpunkte und Methoden in der Arbeit mit Einwandernden und Flüchtlingen und Rückkehrwilligen; Auswandererarbeit als Exkurs
7. Soziale Arbeit – Konkrete Ansatzpunkte in der Koordination Berufstätiger und Ehrenamtlicher in der Flüchtlingsarbeit
8. Soziale Arbeit – Konkrete Ansatzpunkte in der soziopolitischen Arbeit in der aufnehmenden Gesellschaft (hier insbesondere im Verständnis „Sozialer Arbeit gegen Ablehnung“, Soziale Arbeit mit Radikalen und Populisten)

Lehrmethoden:

Siehe Kursbeschreibung

Literatur:

Siehe Literaturliste der vorliegenden Kursbeschreibung

Anteil der Modulnote an der Gesamtabschlussnote des Programms:

--

Prüfungszulassungsvoraussetzung:

Abschlussprüfungen:

Siehe Kursbeschreibung

Klausur 90 Min. (100 %)