MENUMENU
MENUMENU
24. Juli 2018, 14:17 UHR |

Erster Ausbildungsvertrag der IUBH in Wien unterschrieben

Studieren und gleichzeitig arbeiten – so heißt es künftig für die Wienerin Julia Jeges. Sie hat den ersten dualen Studienvertrag am neu gegründeten Wiener Campus der IUBH Internationalen Hochschule unterschrieben.

Studieren und gleichzeitig arbeiten – so heißt es künftig für die Wienerin Julia Jeges. Sie hat den ersten dualen Studienvertrag am neu gegründeten Wiener Campus der IUBH unterschrieben. Den Praxisteil ihres dualen Studiums wird sie ab Oktober in der Zentrale der Wiener Hotelgruppe ARCOTEL Hotels absolvieren. Nun trafen sich alle Beteiligten zur feierlichen Vertragsunterzeichnung.

Optimale Kombination aus Theorie und Praxis

„Die Verbindung eines Bachelor- oder Master-Studienabschlusses mit dem Praxiseinsatz in einem erfolgreichen Unternehmen hat uns überzeugt. Dieses besondere Ausbildungsprinzip schafft Studierenden ein solides Fundament für ihre Karriere“, ist Martin Lachout, Vorstand Arcotel Hotels, überzeugt. Für die besonders enge Praxisanbindung an der IUBH sorgt der regelmäßige Wechsel zwischen Hochschule und Unternehmen. Schon während des Studiums sammeln die Studierenden Berufserfahrung – und sind dadurch optimal auf ihren Karrierestart vorbereitet. Das kommt auch auf Studierendenseite gut an. „Neben einem monatlichen Gehalt schon im Studium, ist mir vor allem die Verbindung zwischen Theorie und Praxis wichtig“, so Jeges, die im Arcotel als duale Masterstudentin für Marketing starten wird.

Unternehmen gewinnen qualifizierte Fachkräfte

Über 1.000 Betriebe haben bereits mit der IUBH im dualen Studium ausgebildet. Das Modell überzeugt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen: Sie bilden ihre Fachkräfte von Beginn an mit aus und gewinnen nach Studienende qualifizierte Mitarbeiter, die die internen Arbeitsabläufe und den Betrieb bereits kennen. Lange Einarbeitungszeiten oder teure Trainee-Programme sind dadurch überflüssig. Wie aktuelle Zahlen rund um das duale Studium deutlich machen, schätzen Unternehmen die Kompetenzen und Fähigkeiten von dualen Studienabsolventen besonders hoch ein. In Punkten wie berufspraktisches Wissen, Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft und Organisationsfähigkeit schneiden diese im Vergleich zu Absolventen klassischer Studiengänge signifikant besser ab.

|