MENUMENU
MENUMENU
07. März 2016, 12:24 UHR |

Fit für Soziale Arbeit und Personalmanagement

Neue Studiengänge starten in München und Düsseldorf

Praxisnah zum Sozialarbeiter, Personalmanager oder Coach: die IUBH Internationale Hochschule bietet ab dem Wintersemester die dualen Studiengänge Soziale Arbeit und Personalmanagement an. An den Standorten München und Düsseldorf können Studierende ab 01. Oktober 2016 im dualen Modell in sieben Semestern den Bachelorabschluss inklusive intensiver Berufserfahrung erwerben. Eine Bewerbung ist ab sofort unter www.iubh-dualesstudium.de möglich.

Nachfrage nach Sozialarbeitern steigt kontinuierlich
Ob Jugendhilfe, Kitas, Ganztagsschulen, Senioren- oder Behindertenarbeit – Sozialarbeiter kommen in vielen Bereichen zum Einsatz. Das Besondere an der IUBH: der Studiengang verbindet klassisches pädagogisches Wissen mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen; damit werden Absolventen auch für Leitungsfunktionen sozialer Institutionen ausgebildet. „Die Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt für Absolventen der Sozialen Arbeit - insbesondere mit Managementkenntnissen - haben sich in den vergangenen Jahren trotz des Kostendrucks auf die einzelnen Einrichtungen deutlich verbessert“, so Thomas Neunert, Studiengangsleiter für Soziale Arbeit. Das belegen auch Zahlen der Bundesagentur für Arbeit, nach denen sich die Anzahl der Erwerbstätigen mit akademischen Abschluss in der Sozialen Arbeit in den letzten Jahren fast verdoppelten (91%).

Berufsbild Personalmanagement professionalisiert sich
Die Personalarbeit in Unternehmen hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert: Wurden früher Mitarbeiter nur über die Lohn- und Gehaltsabrechnung verwaltet, beschäftigt sich die Personalabteilung heute mit Strategien und Maßnahmen rund um die Personalwirtschaft, die zur erfolgreichen Umsetzung der Unternehmensziele beitragen. Die Tätigkeitsfelder sind daher vielfältig und gehen von der Personalplanung über Personaleinsatz, -führung, -entwicklung und -vergütung bis hin zum Coaching. Für den erfolgreichen Berufseinstieg gilt: „Wer neben einem Hochschulstudium auch Praxiserfahrung im HR-Bereich vorweisen kann, hat bessere Aussichten auf einen raschen Berufseinstieg im Personalbereich und ein zufriedenstellendes Einstiegsgehalt“, so Nicole Richter, Studiengangsleiterin für Personalmanagement.

|