MENUMENU
MENUMENU
17. September 2020, 10:44 UHR |

Was lernt man da eigentlich konkret… im dualen Studium Marketingmanagement?

Nicht immer weiß man so genau, was sich hinter dem Namen eines Studienganges verbirgt und ob sich die eigene Vorstellung tatsächlich mit den Inhalten eines Studiums deckt. Beim Wort "Marketingmanagement" denken viele zunächst nur an Werbung – tatsächlich beinhaltet Marketing aber deutlich mehr als das. Im Interview erzählt Dir unser Studiengangsleiter Prof. Dr. Christian Lucas welche Inhalte Dich im dualen Studium Marketingmanagement genau erwarten und welche beruflichen Türen Dir nach dem Abschluss offenstehen.

Prof. Dr. Lucas, Sie haben Ihren Doktor an der TU Braunschweig in Marketing gemacht und sind neben Ihrer mehrjährigen Lehrtätigkeit auch geschäftsführender Gesellschafter einer Marketingagentur, bringen also sowohl fundiertes theoretisches Wissen als auch jede Menge Praxiserfahrung im Marketing mit. Ab dem Wintersemester 2020 werden Sie nun den Studiengang Marketingmanagement im dualen Studium der IUBH leiten. Wie kann man sich dieses Studium vorstellen?

Christian Lucas: Unsere Studierenden studieren in kleinen Gruppen (bis zu 35 Studenten*innen), die über das Studium hinweg größtenteils gleich bleiben und erarbeiten teils in kleineren Teams (etwa 3-5 Studierende) teils individuell ihre Studienleistungen. Auf der anderen Seite erleben die Studierenden den praktischen Arbeitsalltag beim Unternehmen vor Ort und können so ihre theoretisch erworbenen Grundkenntnisse gleich praktisch reflektieren bzw. natürlich auch anwenden.

Warum lohnt es sich, Marketingmanagement dual zu studieren, und welche Aufgaben haben Studierende beim Praxispartner?

Lucas: Die Verbindung von Theorie und Praxis machen den Reiz dieser Art zu studieren aus. Unsere Absolventen sitzen nicht in Leuchttürmen oder Glashäusern, sondern wissen nach Abschluss des dualen Studiums genau, wo der Schuh drückt und wie man das Erlernte sinnvoll ein- und umsetzen kann. Die Studierenden werden beim Praxispartner wirklich in den Unternehmensalltag eingebunden, übernehmen also auch die ganz verschiedenen Aufgaben, die in einer Marketingagentur oder -abteilung anfallen. Beispiele sind: Recherche und Marktanalysen, Werbetexte, Suchmaschinenoptimierung und -marketing, Gestaltung und Betreuung von Webseiten oder auch Kundenbetreuung und Akquise.

Woran erkennen Bewerber, ob das Studium zu ihnen passt und ob sie den Anforderungen gewachsen sind?

Lucas: Wichtig ist, dass die Inhalte des Studiums schon vorab Interesse geweckt haben und man sich auch auf die einzelnen Fächer und Module freut. Natürlich wird es das eine oder andere Fach geben, welches einem nicht so liegt, wofür man im Zweifel auch richtig „büffeln“ muss, solange aber der überwiegende Teil spannend klingt, wird man eine Menge Spaß im Studium haben.

Was sind die größten Missverständnisse, die Ihnen zum Thema Marketingmanagement über den Weg laufen bzw. welche falschen Vorstellungen könnten Berufseinsteiger mitbringen?

Lucas: Marketing wird leider immer noch häufig zu kurz verstanden. Beim Marketingmanagement handelt es sich nicht „nur“ um schöne Bilder, Instagram, WhatsApp sowie die lästige Fernsehwerbung, sondern es geht vielmehr darum, Kunden zu verstehen, individuell zu betrachten, sich zu fragen, wie man dem Kunden eine Freude machen kann und das dann umzusetzen. Es geht also um einen ganzheitlichen Blick, einerseits auf den Kunden und andererseits auch auf das Unternehmen, um zu schauen, wie die Wünsche und Bedürfnisse bestmöglich erfüllt werden können.

Wie sind die Berufsaussichten in der Branche?

Beim Marketing geht es um den Kern eines jeden Unternehmens: das passende Angebot zusammenzustellen und dieses auch einem interessierten Kunden unterbreiten zu können. Hier wird man sich als Unternehmen niemals auf externe Zulieferer verlassen können, sondern immer versuchen, dies aus eigener Hand anzubieten. So wird ein Job im Marketing sehr langfristig nicht „weg-rationalisiert“ werden können. Nichtsdestotrotz – und das macht diesen Beruf noch spannender – befinden wir uns aktuell in einer Phase, in der die Komplexität der Marketinganalyse und -planung durch die Konzentration auf individuelle Nachfrager so stark ansteigt, dass neue Konzepte und Herangehensweise erdacht und umgesetzt werden müssen: eine tolle Zeit für kreative und clevere Köpfe!

Vielen Dank für das ausführliche Interview.

Christian Lucas ist Professor für allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing an der IUBH, vornehmlich tätig im dualen Studium. Ab 1. Oktober 2020 ist er Studiengangsleiter für Marketingmanagement (BA) im dualen Studium. Seine eigene Laufbahn begann Lucas mit einem Studium der BWL an der Universität zu Köln mit Abschluss Diplom im Jahr 2007. Anschließend absolvierte er ein CEMS Masterstudium in International Management u.a. an der ESADE Business School in Barcelona (Spanien) im Jahr 2008. Daraufhin folgte der Dr. rer. pol. im Marketing an der TU Braunschweig (2014) zum Thema praktischer Wirksamkeit von Sponsoring und Sponsoringmaßnahmen – im nationalen und internationalen Umfeld. Mittlerweile ist Lucas Geschäftsführender Gesellschafter einer Marketingagentur, die sich auf Hospitality Events bei internationalen Formel-1-Motorsportrennen spezialisiert hat. In der Lehre tätig ist er seit 2016.

 

|