Du bist hier: Rund ums Studium Erfolgsgeschichten
Erfolgsgeschichte Erik Franke
MENUMENU
MENUMENU

Erfolgsgeschichte Erik Franke

Erik Franke

Duales Studium B. A. Tourismuswirtschaft,
Business Development Manager, PiNCAMP | ADAC Camping GmbH
 
"Das duale Studium verschafft den Absolventen der IUBH einen ganz klaren Vorteil gegenüber anderen Berufseinsteigern."
 
Für Erik Franke war klar, dass er seine berufliche Erfüllung in der Reisebranche finden würde. Nach Tätigkeiten bei einer Agentur, einem Startup und einem Hotel arbeitet er nun als Business Development Manager bei PiNCAMP.
 

Wie viele meiner Altersgenossen der Generation Y hatte auch ich den Wunsch, einen Beruf auszuüben, der mich erfüllt. Ich habe mich vor allem in der Reisebranche gesehen, und Tourismuswirtschaft zu studieren, war damit der sinnvollste Schritt. Ein duales Studium war für mich besonders reizvoll, weil ich einen direkten Einstieg in die Praxis erhalten wollte.

 

Erste Erfahrungen im Tourismus

 

Meinen Praxispartner, das Erlebniswelten Outdoorteam, fand ich direkt im Netzwerk der IUBH. In dieser Full-Service-Agentur bin ich als Projektassistent eingestiegen und nach wenigen Jahren zum Projektleiter aufgestiegen. Mein Aufgabenbereich umfasste alles, was im Bereich Teambuildings und Incentives dazugehört: Vom Erstkontakt mit dem Kunden über die Erstellung von Konzepten und Angeboten bis hin zur Organisation von kompletten Veranstaltungen. Letzteres war der spannendste Teil des Jobs, denn dabei musste man sowohl die eigenen Mitarbeiter als auch externe Dienstleister koordinieren.

 

Vom Startup ins Hotel – und wieder zurück

 

Nach dem dualen Studium wechselte ich zu beach-inspector.com. Mir wurde dank der Erfahrungen als Projektleiter während des Studiums schnell die Rolle als Teamleiter anvertraut. Mit einem konventionellen Studium wäre das nicht möglich gewesen. Doch durch eine verzögerte Finanzierungsrunde in dem Startup war ich gezwungen, zwischenzeitlich einen anderen Job anzunehmen. So landete ich beim Crowne Plaza in Berlin, wo ich Tagungen und Kongresse verkaufte und organisierte. Allerdings kämpften schon bald die Gründer von beach-inspector.com für meine Rückkehr. Und als die Finanzierung stand, wurde ich wieder Teil des Teams. Unsere Vision war, das größte Standvergleichsportal der Welt zu bauen. Nachdem beach-inspector.com an HolidayCheck verkauft wurde, fing ich bei PiNCAMP an, einem Vergleichs- und Buchungsportal für den perfekten Campingurlaub. Hier bin ich dafür verantwortlich, strategische Projekte und Partnerschaften zu initialisieren und umzusetzen. Ein sehr vielfältiger Job.

 

Erfolgreich mit Wissen aus dem dualen Studium

 

Bei all meinen Tätigkeiten war das Know-how aus meinem dualen Studium Tourismuswirtschaft ein sehr großer Vorteil. Ich erlangte Kenntnisse über den Markt, aber auch über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und rechtliche Themen. Daneben erwarb ich Sprachkenntnisse und die Fähigkeit, mich selbstständig in neue Themen einzuarbeiten. Durch den Kundenkontakt bei meinem Praxispartner lernte ich, zuzuhören und zu verhandeln. Die Erfahrungen in der Eventorganisation bereiteten mich gut mich auf das Projektmanagement vor. Alles in allem ist die Verbindung aus Theorie und Praxis eine perfekte Vorbereitung für das Berufsleben. Sie verschafft den Absolventen der IUBH Duales Studium einen ganz klaren Vorteil gegenüber Abgängern von anderen Universitäten und Hochschulen ohne Praxisbezug.

Wie viele meiner Altersgenossen der Generation Y hatte auch ich den Wunsch, einen Beruf auszuüben, der mich erfüllt. Ich habe mich vor allem in der Reisebranche gesehen, und Tourismuswirtschaft zu studieren, war damit der sinnvollste Schritt. Ein duales Studium war für mich besonders reizvoll, weil ich einen direkten Einstieg in die Praxis erhalten wollte.
Erste Erfahrungen im Tourismus
Meinen Praxispartner, das Erlebniswelten Outdoorteam, fand ich direkt im Netzwerk der IUBH. In dieser Full-Service-Agentur bin ich als Projektassistent eingestiegen und nach wenigen Jahren zum
Projektleiter aufgestiegen. Mein Aufgabenbereich umfasste alles, was im Bereich Teambuildings und Incentives dazugehört: Vom Erstkontakt mit dem Kunden über die Erstellung von Konzepten und Angeboten bis hin zur Organisation von kompletten Veranstaltungen. Letzteres war der spannendste Teil des Jobs, denn dabei musste man sowohl die eigenen Mitarbeiter als auch externe Dienstleister koordinieren.
Vom Startup ins Hotel – und wieder zurück

Nach dem dualen Studium wechselte ich zu beach-inspector.com. Mir wurde dank der Erfahrungen als Projektleiter während des Studiums schnell die Rolle als Teamleiter anvertraut. Mit einem konventionellen Studium wäre das nicht möglich gewesen. Doch durch eine verzögerte Finanzierungsrunde in dem Startup war ich gezwungen, zwischenzeitlich einen anderen Job anzunehmen. So landete ich beim Crowne Plaza in Berlin, wo ich Tagungen und Kongresse verkaufte und organisierte. Allerdings kämpften schon bald die Gründer von beach-inspector.com für meine Rückkehr. Und als die Finanzierung stand, wurde ich wieder Teil des Teams. Unsere Vision war, das größte Standvergleichsportal der Welt zu bauen. Nachdem beach-inspector.com an HolidayCheck verkauft wurde, fing ich bei PiNCAMP an, einem Vergleichs- und Buchungsportal für den perfekten Campingurlaub. Hier bin ich dafür verantwortlich, strategische Projekte und Partnerschaften zu initialisieren und umzusetzen. Ein sehr vielfältiger Job.
Erfolgreich mit Wissen aus dem dualen Studium
Bei all meinen Tätigkeiten war das Know-how aus meinem dualen Studium Tourismuswirtschaft ein sehr großer Vorteil. Ich erlangte Kenntnisse über den Markt, aber auch über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und rechtliche Themen. Daneben erwarb ich Sprachkenntnisse und die Fähigkeit, mich selbstständig in neue Themen einzuarbeiten. Durch den Kundenkontakt bei meinem Praxispartner lernte ich, zuzuhören und zu verhandeln. Die Erfahrungen in der Eventorganisation bereiteten mich gut mich auf das Projektmanagement vor. Alles in allem ist die Verbindung aus Theorie und Praxis eine perfekte Vorbereitung für das Berufsleben. Sie verschafft den Absolventen der IUBH Duales Studium einen ganz klaren Vorteil gegenüber Abgängern von anderen Universitäten und Hochschulen ohne Praxisbezug.