Du bist hier: Rund ums Studium Erfolgsgeschichten
Erfolgsgeschichte Juliane Agatha
MENUMENU
MENUMENU

Erfolgsgeschichte Juliane Agatha

Juliane Agatha

Bachelor of Arts Tourismuswirtschaft

„Im dualen Studium an der IUBH habe ich viel über Arbeitsrecht, Unternehmensführung und Hotelmanagement gelernt, was mir heute im Arbeitsalltag zu Gute kommt.“

Arbeiten, studieren und Karriere machen, und das alles in einem Betrieb: IUBH-Alumna Juliane Agatha entschied sich für ein duales Studium bei ihrem damaligen Arbeitgeber Best Western Plus Hotel Excelsior in Erfurt. Bald nach Abschluss stieg sie zur stellvertretenden Direktorin auf.

Nach meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau und zwei Jahren Arbeit im Hotel wollte ich mich gerne beruflich weiterentwickeln – ich bin ein sehr ehrgeiziger und zielstrebiger Mensch. Da kam die Möglichkeit des dualen Studiums im Fach Tourismuswirtschaft an der IUBH in Erfurt genau richtig: Ich konnte studieren und trotzdem weiterarbeiten, um den Bezug zur Praxis nicht zu verlieren.

Berufserfahrung und Fachkenntnisse verhalfen zum Aufstieg

Bereits vor dem Studium habe ich als Verkaufsleiterin im Hotel gearbeitet. Durch die Vorlesungen an der IUBH konnte ich meine Fachkenntnisse erweitern und in den Betrieb einbringen. Dieses Wissen zusammen mit meiner schon erworbenen Berufserfahrung war der Grund, wieso ich bald nach meinem Abschluss zur stellvertretenden Direktorin befördert wurde. In dieser Position bin ich nun für die Mitarbeiterführung, das Personalmanagement und die Dienstplaneinteilung verantwortlich. Die Budgetierung, die strategische Ausrichtung des Hotels in Bezug auf Preise und die Ausgestaltung der Verträge gehören dabei zu meinen Aufgaben, genauso wie die Repräsentation des Hotels bei Veranstaltungen, Lieferanten und Geschäftspartnern.

Inhalte aus dem Studium gleich anwendbar

Im dualen Studium an der IUBH habe ich viel über Arbeitsrecht, Unternehmensführung und Hotelmanagement gelernt, was mir heute im Alltag zu Gute kommt. Auch wie man Bilanzen und Kennzahlen liest, erstellt und interpretiert ist noch heute hilfreich. Die Kombination aus Theorie und Praxis, die das duale Modell ausmacht, erleichtert meiner Meinung nach den Start ins Berufsleben, da man bereits praktische Erfahrung und Wissen mitbringt.